Plastik

Objekt

Grafik

Malerei




biographie
Alfred Biber
A-2102 Bisamberg
Hauptstraße 104
Atelier: Setzgasse 28
+43 (0)2262.63 /713 /513 /556 f: /656
0664 540 83 42
bisamberg@yline.come
www.alfred-biber.at

Geb. 22.08.1942 in Brigittenau/Wien

Seit 1957 Auseinandersetzung mit Malerei und Grafik; 1958 Studium an der "Höheren grafischen Lehr- und Versuchsanstalt" in Wien.; 1965-1970 Arbeiten als Grafiker und Designer, Plakatpreise und Auszeichnungen; 1970-1975 Creativdirektor und Werbeleiter internat. Firmen.

Sommer 1975 krisenhafter Bruch mit dieser Tätigkeit, arbeitet als Bühnenmaler im "Theater in der Josefstadt", Wien

1975 Beginn einer engen Freundschaft mit Hermann Nitsch

Seit 1979 widmet er sich ausschließlich der Malerei und entwickelt eine neue Bildgrammatik.

1980-1984 Arbeit an Bilderreihen.

1984 Mitarbeit beim 3-Tage Spiel von Hermann Nitsch in Prinzendorf;

1985-1989 Bilderzyklen, die immer mehr die Philosophie des Synkretismus von moderner und postmoderner Malerei ausdrücken - er kämpft um die Aufhebung scheinbar unüberbrückbarer Gegensätze

1987 Regisseur der 82. Aktion "Brudermord" von Hermann Nitsch beim Steirischen Herbst in Graz;

1989 - 1995 Lehrtätigkeit an der Salzburger Sommerakademie;

1989 Beginn der Freundschaft mit Christine Hölz;

1991 Zusammenarbeit mit Christian L. Attersee in Salzburg;

1995-2000 Buch "Das Gebrüll des Löwen"

Mitglied des Kunstvereines Süd-Ost


Home


text 
werk 
biographie